SEO-Grundlagen für Webseiten aus Oldenburg

SEO-Grundlagen für Websites in Oldenburg und Umgebung

Die Suchmaschine Google hat für viele Unternehmen enorm viel Potenzial. Allerdings wissen die meisten Website-Betreiber nicht, wie man die Inhalte und Seiten korrekt für Keywords optimiert. Daraus entsteht ein grundlegendes Problem. Denn die Internetseite ist in den meisten Fällen wunderschön und optisch hübsch aufbereitet worden, aber das Marketing hat Suchmaschinen-Optimierung vergessen, sodass die Inhalte einfach nicht gefunden werden.

Suchmaschinenoptimierung beschreibt den Prozess, dass man als Website für gewisse Keywords auch Traffic erhält. Hierbei ist es egal, ob es eine Firmenwebseite ist oder sich nur um einen Blog handelt. Deswegen will ich heute SEO-Grundlagen thematisieren.

Tipps für einen besseren Web-Auftritt in Oldenburg

Deswegen erfolgen nun einige Tipps für einen besseren Web-Auftritt. Das sind aber nur die Grundlagen. SEO ist deutlich komplizierter. Das erkennt man bereits, wenn man seine Google Analytics Daten auswertet und die Hälfte nicht versteht oder nicht weiß, wie man etwas verbessern kann. In solchen Fällen sollte man eventuell eine SEO-Agentur beauftragen. Darauf komme ich gleich zu sprechen.

Tipp 1: Content auf Keywords optimieren

2018 ist guter Content extrem wichtig. Wenn Sie über ein gewisses Thema schreiben, dann schreiben Sie ausführlich und gut. Nichtsdestotrotz sollten Sie auch bei den SEO-Grundlagen darauf achten, dass Sie jedes Thema für ein Keyword optimieren. In diesem Beitrag geht es beispielsweise um SEO-Grundlagen. Denn ich möchte, dass diese Seite später für diesen Suchbegriff gefunden wird.

Die Content-Erstellung ist gar nicht so einfach, aber es gibt viele Tools, die einem die Arbeit etwas abnehmen. Beispielsweise nutze ich sehr gerne SEOlyze zur Content-Erstellung. Hier finden Sie SEOlyze.

Tipp 2: Ladezeit optimieren

Wir leben in einer sehr fortgeschrittenen Zeit. Das mobile Internet ist extrem schnell und Internetseiten laden immer schneller. Nichtsdestotrotz ist es wichtig, dass die Internetseite noch schneller lädt. Bilder sollten komprimiert werden und nicht größer gemacht werden, als es überhaupt notwendig ist. Dieser Aspekt wird bei der Onpage-Optimierung auch immer wichtiger. Sicherlich ist es bald eine SEO-Grundlage. Mit dem Google Page Speed Insights Tool können Sie auch Tipps und Ratschläge direkt von Google bekommen.

Tipp 3: Interne Verlinkung für ein besseres Ranking

Noch wichtiger ist, dass die Seiten untereinander verlinkt werden. Denn die Besucher und Nutzer wollen auch noch weitere Artikel zu einem gewissen Thema gerne lesen. Dadurch erhöhen Sie auch die Verweildauer des Besuchers, was eine sehr gute Strategie für SEO ist. Denn auch Social-Signals sind eine SEO-Grundlage. Diese Signals sind beispielsweise, wie lange ein Nutzer auf einer Seite von Ihnen bleibt.

Im Notfall: SEO Agentur in Oldenburg beauftragen

Sollte nichts funktionieren, dann können Sie sich auch einer SEO Oldenburg Agentur zuwenden. Diese hilft Ihnen bei den entsprechenden Optimierungsschritten und macht das Ganze im Regelfall deutlich besser und professioneller, als Sie das machen können.

Achten Sie bei der Agentur darauf, dass diese bereits einige Projekte professionell abgeschlossen hat und dass diese idealerweise in einem Fachmagazin erschien. Je mehr Reputation, desto besser. Viele haben auch einen Blog oder einen YouTube-Kanal, sodass man sich von der Arbeit ein besseres Bild machen kann. So etwas ist natürlich umso besser.

Grundlegend war es das schon mit diesem Artikel. Denken Sie daran, Ihr Inhalt muss hochwertig sein, um in der Google-Suche zu erscheinen. Denken Sie an einen ausgiebigen Title und an ausführliche Texte, dann klappt es auch mit den weiteren SEO-Grundlagen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *